Westliche “Werte”-Arroganz

Von Evelyn Hecht-Galinski, 21.09.2021

Es ist erschreckend zu erleben, wie viel arrogante Missachtung Muslimen in Europa und in Deutschland immer noch entgegenschlägt. Da dürfen sich Parteien nicht wundern, wenn muslimische Deutsche sich an der kommenden Bundestagswahl nur zögernd, ja zum Teil widerwillig beteiligen. Als ich am 20. September den Wahlkompass der Deutschen Muslim Liga las, fand ich diesen sehr interessant und habe ihn deshalb als wichtige Wahlentscheidungshilfe auf meine Website gestellt – als einen sehr guten und wichtigen Beitrag zur Entscheidungsfindung für die Bundestagswahl am kommenden Sonntag, dem 26. September. (1) Dort wurden CDU/CSU, die SPD, Bündnis90/Die Grünen, Die Linke, die FDP sowie das Team Todenhöfer angefragt und gebeten, 10 Fragen zum Islam und zu den Interessen, die für Muslime in Deutschland von Relevanz sind, zu beantworten.

Ergebnis ernüchternd

Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd: Während die CDU/CSU, Bündnis90/Die Grünen und die FDP gar nicht antworteten, bat die SPD, die Fragen auf 8 zu reduzieren. Nur Die Linke und „meine“ Partei, das Team Todenhöfer, haben alle Fragen beantwortet. Jeder möge nun entscheiden, was diese Geringschätzung der Fragenverweigerer gegenüber den Muslimen bedeutet.

Für mich war es eine wichtige Entscheidungshilfe und relevant, wie das Team Todenhöfer zu Muslimen und zum antimuslimischen Rassismus steht, sowie die Haltung zur Politik des „jüdischen Staat“, die mich bewogen hat, in diese Gerechtigkeitspartei unter dem Vorsitz von Jürgen Todenhöfer einzutreten. Tatsächlich ist Jürgen Todenhöfer einer der wenigen Politiker, Journalisten, Publizisten, der sich mit großem politischen Sachverstand, Wissen und Verständnis so profund in Büchern, Reportagen und jetzt in seiner Partei mit dem Verhältnis des Westens zu den Muslimen auseinandergesetzt hat.

Ich kann nur immer wiederholen, dass Deutschland und seine Politiker sich endlich darüber bewusst werden sollten, dass ohne die Muslime in Deutschland sowohl das gesellschaftliche, als auch das wirtschaftliche Leben zusammenbrechen würde. So gesehen ist es deshalb von großer Bedeutung, dass muslimische Deutsche zur Wahl gehen und sich bewusst mit der deutschen Innen- und Außenpolitik auseinandersetzen. Hat nicht besonders die Zeit nach 9/11 gezeigt, wie gerade Muslimen Unrecht und Missachtung entgegenschlägt?

Deutschland im Schlepptau der USA

Was wir gegenwärtig nach dem schmählichen Abzug aus Afghanistan, angeführt von den USA, im Schlepptau Deutschland und die europäischen Alliierten, erleben, zeigt deutlich, wohin uns die westliche „Werte“-Arroganz geführt hat…

Der komplette Beitrag unter

http://sicht-vom-hochblauen.de/westliche-werte-arroganz-von-evelyn-hecht-galinski/

Veröffentlicht unter Allgemein