Israelischer Siedlungsbau auf 10-Jahres-Rekord

Unter der aktuellen israelischen Regierung hat der Siedlungsbau ein neues Hoch erreicht

Allein im Jahr 2014 wurden 4.485 neue Wohneinheiten ausgeschrieben. Im Jahr 2013 waren es noch 3.710. Die durchschnittliche Anzahl der Ausschreibungen in der laufenden zweijährigen Amtsperiode von Ministerpräsident Netanyahu (2013 bis heute) hat sich verdreifacht im Vergleich zur vorherigen vierjährigen (2009-2013).

Unterdessen begann der eigentliche Bau von 3.100 verschiedenen Gebäuden (zumeist Wohneinheiten) zwischen Juni 2013 und September 2014 zumeist innerhalb von bestehenden Siedlungen im Staatsgebiet Palästinas. Dies betrifft dieselbe Periode, in der Palästina und Israel unter der US-Schirmherrschaft (Juli 2013 bis April 2014) verhandelten. Diese scheiterten jedoch an Israels fortgesetzter Siedlungstätigkeit.

Nach internationalem Recht sind alle Siedlungen illegal auf palästinensischem Gebiet. Ihre Auswirkungen auf die palästinensische Bevölkerung sind enorm; Sie verwehren grundlegende Menschenrechte…

Der komplette Bericht unter:

http://palaestina.org/index.php?id=160&tx_ttnews%5Btt_news%5D=433&cHash=7fb8129ca7ffaf483d3ed76c58f39b9e

Veröffentlicht unter Allgemein