Zum Internationalen Tag der Arbeit: Besatzung verhindert wirtschaftliche Entwicklung

Am 1. Mai wird auch in Palästina dem Internationalen Tag der Arbeit gedacht. Er spielt eine wichtige Rolle unter den Feiertagen.

Vor dem Osloer Abkommen im Jahr 1993 nutzten die Menschen diesen Tag, um sich zu versammeln und gegen die Besatzung zu protestieren. Dem Internationalen Tag der Arbeit kommt somit eine Art historische Rolle zu. Jedes Jahr erinnern die Menschen in Palästina am 1. Mai daran, dass alle Menschen auf der Welt die gleichen Menschenrechte haben sollen.

Das palästinensische Statistikamt (PCBS) veröffentlichte einen Bericht zur Arbeitsmarkt- und Beschäftigungssituation für das vergangene Jahr 2014.

Nachfolgend dokumentieren wir die wichtigsten Punkte…

Der vollständige Beitrag unter:

http://palaestina.org/index.php?id=160&tx_ttnews[tt_news]=445&cHash=a59d1c20e127c0dca9fd2906bc3eb228