Gush Shalom: Der Soldat Azaria ist ein kleiner Komplize, die Hauptschuld ist die Besatzung

Die Politiker, die die Militärherrschaft über die Palästinenser aufrecht erhalten, sollten auf der Anklagebank neben dem jungen Soldaten gewesen sein, den sie zu der schmutzigen Arbeit nach Hebron geschickt haben.

Es  war richtig und korrekt, vom militärischen Tribunal so zu handeln, wie sie es taten. Der Soldat Elior Azaria hatte absichtlich einen schwer verletzten, hilflosen Mann, der  für niemanden eine Bedrohung darstellte, getötet. Es war ganz richtig von den drei Richtern, die verworrenen Argumente, die  die Verteidigung bei ihrem Versuch brachte, als sie versuchte,  Azarias Tat zu rechtfertigen. Hätte der Richter Azarias nicht für  schuldig gefunden und ihn frei gelassen, würde dies die Schleusentore des Dschungel-Rechts geöffnet haben , um  rücksichtslose außergerichtliche Exekutionen auszuführen.

Doch was  heute beim  Militärtribunal stattfand, ist weit entfernt von  Gerechtigkeit:  Ein großes Fehlurteil der Justiz ist allein die Tatsache , dass es ein einzelner junger Soldat war , der allein auf der Anklagebank saß, um für ein Verbrechen verurteilt zu werden, für das  eine Menge anderer Soldaten, die  dasselbe getan haben, nicht verurteilt wurden. Auf der Anklagebank  an Azarias Seite fehlten Dutzend andere Soldaten und Offiziere, die dasselbe taten, die bewusst Palästinenser töteten, die keine Bedrohung darstellten – nur bei den andern Fällen war kein Photograph anwesend, der den soliden rechtlichen Beweis liefern konnte.  Auf der Anklagebank an Azarias Seite fehlten Regierungsminister und Knesset-Mitglieder, Regierungsunterstützer, als auch  die von der „Opposition, die unverblümt die  Soldaten  aufforderten, genau dies zu tun, was Azaria tat.  Auf der Anklagebank neben Azaria  fehlten  Politiker, die  mitten in Hebron eine  bösartige, bewaffnete Enklave von gewalttätigen, nationalistisch-messianischen Siedlern lebt, die  Waffen  in die Hände israelischer Jugendlicher gaben und sie hinaus sandten, um palästinensische Jugendliche  zu töten, um die Siedler-Enklave  aufrecht zu halten. Ministerr Naftali Bennett von der  Jüdische Heim Partei und seine  Anhänger , die Führer vom rechten Flügel, all diese , die Azaria nach Hebron geschickt haben , um die schmutzige Arbeit zu tun, sollten  an seiner Seite auf der Klagebank gesessen haben. Der Soldat Elior Azaria ist ein kleiner Mitschuldiger, die Hauptschuld liegt in der Besatzung.

Die Besatzung muss  beendet werden

Wenn Israels Soldaten aus den besetzten Gebieten weggehen,  kann eine neue Seite in den Beziehungen zwischen den beiden Völkern geöffnet werden: Die Gefängnistore  sollten  dann  weit für Israelis geöffnet werden, die  Palästinensern Leid antaten und für alle Palästinenser, die Israelis Leid angetan haben. Unter all  diesen Gefangenen, den Israelis und den Palästinensern, würde auch der Soldat Elior Azaria berechtigt sein, in die Freiheit zu gehen.

(dt. Ellen Rohlfs, zugesandt am 06.01.2017)