Botschafterin Palästinas zum Workshop in Bahrain “Politische und rechtliche Grundlagen fehlen”

Stellungnahme von Botschafterin Dr. Daibes zum Workshop in Manama, Bahrain:

“Dem US-Workshop in Bahrain fehlen sowohl die politische als auch die rechtliche Grundlage. Mit dem Ziel die arabisch-israelischen Beziehungen zu normalisieren, werden die Besatzung Palästinas ignoriert, die Rechte des palästinensischen Volkes untergraben, die schweren israelischen Völkerrechtsverletzungen legitimiert und die arabische Friedensinitiative ignoriert. Dieser Plan ist zum Scheitern verurteilt.

Ganz offensichtlich will sich die US-Regierung mit der Realität der Besatzung Palästinas nicht auseinandersetzen. Stattdessen werden recycelte und gescheiterte Ansätze mit dem Ziel eingebracht, dem palästinensischen Volk wirtschaftlichen Wohlstand zu verkaufen. Die Palästinenser sollen den Status Quo der dauerhaften, noch tiefer verankerten Besatzung akzeptieren und sogar unterstützen helfen. Kein Volk mit Würde und Achtung würde auf ein solches Unterfangen eingehen… 

Die komplette Stellungnahme unter

http://palaestina.org/index.php?id=160&tx_ttnews%5Btt_news%5D=925&cHash=ef5af6ef172650470796998b05c98bbc