Im Gedenken an 72 Jahre NAKBA

Am 15. Mai erinnern Palästinenser auf der ganzen Welt an die Nakba, die für die gewaltsame Vertreibung des palästinensischen Volkes aus ihren Häusern und von ihrem Land steht. In diesem Jahr jährt sich die Nakba von 1948 zum 72. Mal. Zum ersten Mal gedenken wir der Nakba auf andere Art und Weise, was der Bekämpfung einer Ausbreitung des Coronavirus geschuldet ist.

Um alle Palästinenser auf der Welt zu vereinen, findet in diesem Jahr die Erinnerung an den Verlust der Heimat und die Verweigerung ihrer Rechte mittels virtuellem Gedenken statt.

Während der Nakba von 1948 wurden 531 Städte und Dörfer zerstört, mehr als 800.000 Palästinenser, die in 1.3000 Dörfer und Städten lebten, gewaltsam vertrieben. Die Mehrheit suchte Zuflucht in arabischen Nachbarländern, wie Jordanien, Syrien und dem Libanon, in der Westbank, im Gaza-Streifen oder anderen Ländern der Welt.

Tausende Palästinenser wurden aus dem von der israelischen Besatzungsmacht kontrollierten Gebiet vertrieben, ihr Land wurde beschlagnahmt. Es kam zu Gräueltaten der zionistischen Kräfte, darunter mehr als 70 Massaker, bei denen mehr als 15.000 Palästinenser getötet wurden.
Heute hat sich die Zahl der Palästinenser seit der Nakba von 1948 verneunfacht.

Fast die Hälfte aller Palästinenser (49,7% Ende 2019) lebt im historischen Palästina, alle anderen müssen als Flüchtlinge ausharren. Sie sind entwurzelt und führen ein Leben im permanenten Ausnahmezustand.

Israel hat bis heute keine Verantwortung für den Verlust und die Zerstörung des Eigentums übernommen.
Die Nakba ist kein Gedenken an ein ausschließlich fernes Verbrechen, sondern es ist eine schmerzhafte Realität, die sich in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter entwickelt hat. Die Nakba dauert bis heute an: Enteignung, Ungerechtigkeit, Vertreibung, wirtschaftliche Strangulation, Unterdrückung und weitere Formen sind für die Palästinenser heute traurige Realität…

Der komplette Beitrag, einschl. diverser Erklärugen und Berichte unter

http://palaestina.org/index.php?id=160&tx_ttnews%5Btt_news%5D=985&cHash=38563be60f8018c43061e74e43ecc943