Anschluss oder nicht – ist die Frage irrelevant?

Sheldon Richman, 22.07.2020

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu, der nach wie vor unter einer Wolke persönlicher Korruption steht, hatte mehr oder weniger versprochen, im Juli einen Teil des Westjordanlandes zu annektieren.

Er hat seine Frist verstreichen lassen, wurde uns gesagt, weil er nicht weitermachen will, während sein Kumpel Trump mit anderen Angelegenheiten beschäftigt ist. Er braucht wohl die Deckung, was an sich schon interessant ist. Unterdessen sind führende jüdische Demokraten wie Senator Chuck Schumer mit dem Gerede über die Annexion unzufrieden, vielleicht weil seine Partei nicht mehr fest in der Ecke Israels steht.

Wer kann also sagen, wann und ob es zu einer formellen Annexion kommen wird?

Ich ziehe es vor, zu fragen: Spielt das eine Rolle? Wenn der Staat Israel nichts unternimmt, bleiben die Palästinenser des Westjordanlandes rechtlos, werden unter einem Apartheidregime regiert, entweder direkt von Israel oder von Israels Subunternehmer für die Sicherheit, die autoritäre Palästinensische Autonomiebehörde.

Wie uns der unermüdliche Norman Finkelstein oft erinnert, hat Israel das Westjordanland und den Gazastreifen, der nur ein großes Freiluftgefängnis ist, de facto bereits annektiert…

Der komplette Beitrag unter

http://www.antikrieg.eu/aktuell/2020_07_22_annektieren.htm